2 / 36-37

1. HALLER PRIMEL
Primula halleri - Primulaceae

2. MEHLPRIMEL
Primula farinosa - Primulaceae


VON ALPSCHLÜSSELBLUMEN

    Der Alpschlüsselblumen seyn dreyerley Geschlecht von dem Authore vorgestellet. Das erste Geschlecht/ so gross Alpschlüsselblumen genannt wirdt/ ist den vorigen an Blumen/ Stengeln unnd Wurtzeln fast gleich/ allein dass die Blumen purpurblaw oder braun seyn/ seyne Blätter stehen etwas gebogen/ weiss/ oder grünlecht/ dick unnd feist/ nicht so rauh als die andern Schlüsselblumen/ sondern glatt/ rings umbher ein wenig zerkerfft und etwas gekreuselt.
    Die andern zwey Geschlecht seyen einander fast verwandt/ jhre Bletter stehen im anfang rundt zusammen/ mit der Zeit wann sie sich von einander theilen/ breyten sie sich auff die Erden auss/ eusserlich sind sie weiss/ als weren sie mit Meel besprenget/ Jnwendig aber bleichgrün/ ein wenig krauss unnd dick/ der gemeinen Schlüsselblumen beynahe gleich/ allein dass sie kleiner/ spitziger/ und weniger rauh seyen. Jhr grösster underscheidt ist an den Blumen/ dann die eine/ welche ist das ander Geschlecht/ ALPINA MEDIA/ hat ein schöne lustige/ liechte Purpurfarbe oder gantz liechtrothe Blume. Die ander aber/ PRIMULA ANGUSTIFOLIA/ ist mit einer schönen weissen Blumen gezieret.
    Bemeldte Schlüsselblumen werden in den Alpen oder hohen Gebürgen erfunden/ daher sie auch jhren Namen haben: Fangen an im Früling zu blüen/ doch etwas langsamer als die gemeine. Behalten jhren Namen durchauss/ dass die Alpschlüssel Blumen (Rote Schlüsselblumen) genennet werden. LATINE PRIMULA VERIS ALPINA.
    Was jhre Natur/ Krafft/ unnd Wirckung sey/ ist unbekannt/ dann sie noch zu keinem Brauch in der Artzney kommen seyn/ auch schwerlich auff den Gebürgen zu erlangen.