2 / 32

GLOCKENBLUME
Campanula - Campanulaceae


VON GLOECKLEIN

 

    Diese beyde Kreuter haben jhren Namen von der Form unnd Gestalt jhrer Blumen/ welche sich einer Glocken vergleichen: Beyde Geschlecht seyn einander fast gleich.
    l. Das Milchglöcklein hat unden am Stengel/ breite glatte und Schwartzgrüne Bletter/ gleich dem Nachtschatten/ oben an Stengel sind sie klein und spitzig. Die Wurtzel ist dick gantz voller Milch/ daher sie auch den Namen hat. Auss der Wurtzel kommen dünne Stengel fast hoch/ daran die lustige schöne Himmelblawe (oder weisse) Glöckleinblumen herfür kommen/ gleich einer Schellen oder Glöcklein/ in der Mit gantz rund/ und an den Ecken aussgespitzet (nach welchen fünff eckechtige Köpfflein sich erzeigen/ in welchen der klein Samen verschlossen ist/ wie dann auch in der nachfolgenden.)
    ll. Das ander Geschlecht ist diesem fast gleich/ ohn allein die Bletter/ so etwas kleiner und spitziger seyn. Sie wachsen an etlichen Orten umb die Zäun herumb.

Von den Namen
    Es werden diese Kreuter Glöcklein geheissen/ dieweil sich jhre Blumen den Glocken vergleichen: Unnd Milchglöcklein/ dieweil sie viel weisses Saffts von sich geben/ Lateinisch CAMPANULA LACTEA oder LACTESCENS.