2 / 488-489

BÄRLAPP
Lycopodium clavatum - Lycopodiaceae


MOSS VON TOOTEN KOPFF

    Etliche Medici und Apothecker legen einen Todtenkopff eine zeitlang an einen feuchten Ort/ auss welchem endtlich ein Mooss herfür wächst/ solches nemmen sie und halten es zum Gebrauch.
    Es wird aber fürnemlich genützet zu der Blutstillung/ darzu es ein sonderlich Experimentum seyn soll/ wann man das Mooss zu einem Pulver macht und einstrewet.
    Diese zwey Moossgeschlecht seyn auch nichts anders/ dann ein wild/ häricht/ rundes und rauhes Waldkraut/ ein kriechend/ grün/ trucknes Mooss/ welches sich nicht aussbreitet/ hat kleine weisse Fäden/ damit es sich anhäncket und hin und her kreucht/ als ein langer härichter/ rauher Wurm/ acht oder neun Ehlen lang. Jm Brachmonat stost es runde gelbe Zäpfflein herfür/ wie die Haselzapffen/ welche für sein Blüet gehalten werden/ fallen aber ohne Frucht ab.
    Sie wachsen in den Wälden unnd Wildtnüssen.

Von den Namen
    Diss Mooss wirdt genennt Beerlapp oder Gürtel/ auch S.Johannes Gürtel/ Neunheyl/ Teuffelsklauwe. Lateinisch MUSCUS TERRESTRIS.

Von der Natur/ Krafft/ und Eygenschafft dieses Mooss oder Beerlapps
    Diss Mooss oder Gürtelkraut ist kalter und truckner Complexion.

Jnnerlicher Gebrauch
    HIERONYMUS TRAGUS schreibet/ dass diss Mooss in Wein gesotten und darvon getruncken/ den Stein im Leib zermale und denselbigen aussführe/ welches ein gewiss Experiment seyn soll/ [sonderlich aber wirdt das gelbe subtile Blüet gelobt.]
    Das Pulver von Beerlapp/ [eines Quintlein schwer! in rotem sauwren Wein getrunckenist gut wider die Bauchflüss und rote Ruhr.

Eusserlicher Gebrauch
    Beerlapp in rotem Wein gesotten/ und den Mund darmit aussgespület/ befestiget die wacklende Zäne.
    DODONAEUS meldet wann man das Kraut zerstosse/ in Wein koche und uberlege/ so lindere es die hitzige podagraische Schmertzen. Er meldet auch/ wann ein Wein zähe oder seyger worden sey/ so soll man das Kraut in das Fass häncken/ bringe es jhn widerumb zu recht.

Von dem gebrännten Wasser

    Diejenigen/ so mit dem Stein geplaget werden/ sollen ein Wasser aus dem Beerlapp brennen/ und davon trincken/ das zerbricht den Stein und führet jhn auch auss.
    [Dieses soll allhie von dem jnnerlichen unnd eusserlichen Gebrauch dess Mooss gesetzt/ wie dann auch die Namen/ gehören dem Katzenleyterlein/ darvon im nachgehenden Capitel gehandelt wirdt.]