1 / 597

???

 


 

VON DEM TEUTSCHEN REIß.

 

            Der Teutsche Reiß ist auch ein Sommergetreyde unnd dem Weytzen nahe verwandt/ die Aeher haben rauhe/ spitzige Haar/ wie die Gerstenäher/ und ist sonst mit den Blettern/ Halmen unnd Wurtzeln dem Weytzen ähnlich/ die Körner aber oder Samen ist weisser/ der ist wie das Alelkorn in seinen Hülsen verschlossen/ und wird auch also auff der Mülen gescheelet. Dieses Getreydt wirdt im Westereich auff den guten Feldern gezielet mit den andern Sommerfrüchten/ am Rheinstrom aber ist diese Frucht unbekannt.

 

Von den Namen der Teutschen Reiß.
            Es wirdt dieses Getreid von dem Bawersvolck im Waßgauw unnd Westereich/ Teutscher Reiß genannt/ wiewol es keine Gemeinschafft oder Gleichheit mit dem Reiß hat/ daher es auch von den Kreutlern ORIZA GERMANICA, unnd RISUM GERMANICUM ist genennet worden. Etliche wöllen das TRAGUM DIOSCORIDIS darauß machen/ aber sie jrren sich/ dann TRAGUS ist kein besonder Geschlecht deß Getreyds/ sondern ein gemachter und gescheelter Kern/ der gemeiniglich auß dem Amelkorn und auch bißweilen auß dem Weytzen durch die Kunst bereytet wirdt/ wie wir hiebevor in dem zehenden Capitel von dem Amelkorn auß DIOSCORIDE und GALENO erwiesenm haben/ Und ist aber solches Gewächß das TIPHA THEOPHRASTI. Lateinisch/ TIPHA, oder TYPHA, und TYPHA CEREALIS oder FRUMENTACEA zum Underscheidt deß Wasserkolben/ der auch TIPHA genannt wird.

 

Von der Natur/ Krafft/ Wirckung/ Eygenschafft und dem Gebrauch deß Teutschen Reiß.
            Es hat der Teutsche Reiß ein temperierte Natur zwischen dem Weytzen und der Gersten/ dann es ein halb Weytzen/ und ein halb Gersten Geschlecht scheinet zu seyn. Er wirdt in der Mülen abgescheelet unnd bereitet zu der Küchen/ den seudet man mit Milch oder Fleischbrühen wie den Reiß/ unnd ist ein kräfftige gute unnd wolschmäckende Speiß die gute Nahrung gibt/ wie auch das Brot das darvon gebacken wirdt. Etliche bereyten diesen Kern oder Teutschen Reiß mit Wasser ab/ und essen jhnen mit kleinem geschnittenen Peterlein und Dillkraut/ das seetiget die Armen die das Fleisch nicht zu kaufen haben auch wol.